fbpx
Webdesign Trends 2020

5 Webdesign Trends für 2020

Wir haben für euch die für uns 5 aussagekräftigsten Webdesign-Trends für das Jahr 2020 zusammengestellt. Dabei ist von den gestalterischen Aspekten, aber auch von den technischen Themen etwas dabei. So gab es im Jahr 2019 noch Trends wie z.B. Serifenschrift, natürliche Formen, Mikrointeraktionen, Chatbots und mehr. Die neusten digitalen Technologien und immer schneller arbeitenden Systeme bringen dabei immer mehr Möglichkeiten mit.

Fotografie & Grafik kombinieren

Die Kombination dieser beiden Elemente steigert die Kreativität und bringt somit neue gestalterische Möglichkeiten mit sich. Bezüglich der Webdesign Trends 2020 bietet diese Kombi große Vorteile, wenn man aussageschwächeren Fotos & Bildern mehr Botschaft verleihen möchte. Ebenso bietet es ein ideales Werkzeug, um kompliziertere Unternehmenstexte- oder Bilder besser an die Leser zu vermitteln.
Wichtig: dabei immer auf die CI-Richtlinie achten, die Elemente sollten immer zum großen Ganzen passen

• bringt mehr Persönlichkeit auf die Webseite
• dient der besseren Kommunikation
Dark Mode

Wenn es um die Webdesign Trends 2020 geht, darf dieser Aspekt nicht fehlen. Der so genannte „Dunkelmodus“ imponiert nicht nur mit schönen Designs, sondern gilt vor allem als augenschonend. Je nach Gerät & Display lässt sich mit dem Dark Mode auch Strom sparen und lässt gerade in der Nacht mit dem „Weiß auf Schwarz“ Texte deutlicher erscheinen.
Wichtig: auch hier gilt: Dark Mode bietet nicht für jede Branche den optimalen Farbverlauf.

• schöne Designs
• schonend für die Augen
• optional stromsparend
Videos!

Bereits seit einigen Jahren steigert sich die Popularität von Videos auf Webseiten immer mehr. Die Vorteile liegen hier auf der Hand: Inhalte werden besser vermittelt, für Suchmaschinen sind sie von Vorteil und gerade im Header-Bereich verdrängen Sie die Bilder immer mehr und gelten als dekorativer.
Wichtig: so schön das Ganze sein mag, darf man nicht vergessen, dass viele Videos sehr hohe Speichereinheiten mit sich bringen und die Webseite so verlangsamen könnten.

• mehr Dynamik & Optik
• SEO fördernd
Hamburger Icon

Alles wird mobiler und alles muss zu jeder Zeit an jedem Ort gut zugänglich sein. Im Laufe der Jahre hat sich die Navigation im Webdesign immer mehr von großen gestalterischen Aspekten und Umfang entfernt und so soll es auch in Zukunft weitergehen. Das Hamburger Menü mit den berühmten drei Strichen wird dabei nicht nur auf mobilen Geräten eingesetzt, sondern wird auch 2020 immer mehr auf den „großen“ Ansichten vertreten sein. Die Inhalte sollen einfacher und schneller vermittelt werden.

• Schnelligkeit und mehr Übersicht
Handgezeichnete Symbole & Vektorgrafiken

Hier soll es in diesem Jahr von perfekten und geradlinigen Webdesigns in die andere Richtung gehen. Mit handgezeichneten Icons & Elementen soll dem Besucher mehr Gefühl und mehr Persönlichkeit vermittelt werden. Man kann damit mehr auf die Emotionalität setzen, als mit akkuraten Computer-Icons.

• mehr Persönlichkeit & Gefühl
• steigert die Attraktivität
Fazit

„The Trend is your friend“ – Natürlich kommen und gehen Trends, auch in der Webdesign Branche. Aber um immer auf dem neusten Stand zu bleiben für seine Kunden, sollte man auf keinen Fall den Feher machen derartige Trends zu missachten. Wichtig bei modernen Neuerungen ist trotzdem immer, zu erkennen, ob ein Trend überhaupt zur Branche oder zum Thema passt.
Kategorien: Allgemein